GGS Albertus Magnus online


Hier macht das Lernen Spaß!
 
 





Update vom 31. März 2020

  • SG logo

Brief des Schülergartens an die Eltern der SchülerInnen der Kurzbetreuung an Grundschulen und  der pädagogischen Übermittagsbetreuung an weiterführenden Schulen.


Update vom 28. März 2020

Den Elternbrief der Schulministerin zur derzeitigen Situation finden Sie hier.


Update vom 21. März 2020

,,Seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung." (Auszug aus der Mail des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen) 

Sollten Sie an einer  Notbetreuung ab Montag, dem 23. März 2020 interessiert sein und zur o.a. Personengruppe gehören, so bitten wir Sie,  sich mit uns zeitnah unter ggs_albertus_magnus@t-online.de oder 02426/4455 in Verbindung zu setzen.

Ich hoffe, es geht Ihnen allen gut und grüße freundlich

Ch. Braun, Schulleiterin


Update vom 16. März 2020

Liebe Eltern,

nachdem die Schule heute erstmals geschlossen war, gibt es einige neue Mitteilungen.
Die Infos und das Formular  zur Notbetreuung erhalten Sie unter folgendem Link.
Zur Versorgung der Kinder mit Arbeitsmaterial wurde ein neuer Reiter auf unserer Homepage eingebaut.
Unter Klassen gelangen Sie zu der Klasse Ihres Kindes. Dort haben die Klassenlehrer Arbeitspläne hinterlegt, die zu Hause bearbeitet werden sollen.
Die Arbeitsmaterialien können Sie morgen, 17. März 2020 in der Zeit von 8 bis 12 Uhr in der Schule abholen.
Außerdem bieten die Anton App und der Mathepirat zahlreiche zusätzliche Übungen an. Für die sportliche Fitness gibt es hier tolle Tipps.

Schulpflegschaft und Schulkonferenz am Montag, den 23. März 2020 sind auf unbestimmte Zeit verschoben.


Noch eine Information zu Esis. Erst wenn alle E-Mailadressen registriert und eingepflegt sind, kann dieses Programm an den Start gehen.
Mit freundlichen Grüßen

Ch. Braun, Schulleiterin




Liebe Eltern, 

 

alle Schulen in NRW werden von Montag, den 16. März 2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.
Für Montag, den 16. März 2020 und Dienstag, den 17. März 2020 gibt es eine Übergangsregelung. An diesen Tagen können die Eltern aus eigener Entscheidung ihre Kinder in die Schule schicken. Alle Lehrer sind in der normalen Unterrichtszeit vor Ort -  OGS und Mittagsbetreuung finden statt. 
Die Kinder erhielten bereits am Freitag Arbeitsmaterialien, die in der unterrichtsfreien Zeit zu Hause bearbeitet werden sollen.
Ab Mittwoch wird eine sogenannte Notbetreuung  nur für Kinder, deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen ("Berufsgruppen, deren Tätigkeit zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dienen"), angeboten. 
Eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers ist erforderlich und dient als Nachweis des Betreuungsbedarfs.
Wie sie aussehen wird, werden wir in der nächsten Woche entscheiden und Ihnen mitteilen.  
Bitte geben Sie uns bis Montag unter unserer E-Mailadresse  ggs_albertus_magnus@t-online bekannt, ob Sie eine Notbetreuung benötigen. 

 

Für die Dauer der Schulschließung sind wir unter der o.a. E-Mailadresse und telefonisch unter 02426/4455 erreichbar.

 

 

 

Zum Schluss noch eine Bitte in eigenem Interesse!

 

Wir werden voraussichtlich noch vor den Sommerferien ein elektronisches System zur Kommunikation zwischen Schule und Eltern einführen. Dazu benötigen wir Ihre E-Mailadresse. 
Eine Information zum Programm finden Sie auf dieser Homepage unter dem Reiter Eltern und weiter unter ESIS- Was ist das? Dort befindet sich auch das Anmeldeformular. Bitte lassen Sie sich registrieren, damit zukünftig Elterninformationen der Schule zeitnah an Sie persönlich verschickt werden können. 
Mit freundlichen Grüßen
Ch. Braun, Schulleiterin

 

 

 




Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW vom 13. März 2020 (Auszug)

 

  • Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Einzelheiten regelt die Schulleitung auf der Grundlage ihres Weisungsrechts (§ 59 Abs. 1 Satz 2 SchulG). Zu einer darüber hinaus gehend erforderlichen Anwesenheit vgl. Ziff. 4.

  • Not-Betreuungsangebot   Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.     
  • Dienstpflichten und Erreichbarkeit von Schulleitungen sowie Lehrerinnen und Lehrer

Das Ruhen des Unterrichtsbetriebes entbindet die Schulleitungen und die Lehrkräfte nicht von den bestehenden Dienstpflichten.

Das Ruhen des Unterrichts aus Gründen des Infektionsschutzes gilt grundsätzlich nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern auch für die Lehrkräfte (vgl. Schul-Mail Nr. 1 und 3). In diesem Fall erfüllen die Lehrkräfte ihre Dienstaufgaben, soweit möglich, am heimischen Arbeitsplatz.

Trotz der Entscheidung über das Ruhen des Unterrichts kann eine Schule auch teilweise weiter genutzt werden, wenn sichergestellt ist, dass a) ein Zusammenkommen einer begrenzten Anzahl von Menschen mit den Zielen des Infektionsschutzes vereinbar ist und b) von den betroffenen Schulräumen keine Infektionsgefahren ausgehen. Dieses liegt im Ermessen der zuständigen Behörden (örtliche Ordnungsbehörden bzw. Gesundheitsämter). In einem solchen Fall kann die Anwesenheit der Lehrkräfte durch die Schulleitung angeordnet werden.

 

Es muss in jedem Fall eine Erreichbarkeit der Schulleitungen und der Lehrkräfte sichergestellt werden.


   

 
E-Mail
Anruf
Karte